Bikepark Persenbeug-Gottsdorf

Bikepark Persenbeug-Gottsdorf

Auf der Donaulände in Persenbeug soll ein Bikepark auf einer Grundfläche von rund 1.200 m² (privater Grundbesitzer) errichtet werden. Durch Erdbewegungen (keine Bodenversiegelungen) wird eine „wellige“ Oberfläche geschaffen. Es werden keine Bauten darauf errichtet und sämtliche Erdbewegungen liegen unter 1 Meter. Nach Auskunft der Abteilung Raumordnung des Landes NÖ sowie der Naturschutzbehörde der BH Melk sind unter den genannten Voraussetzungen keinerlei behördliche Genehmigungen erforderlich. Der Bikepark ist „auf eigene Gefahr“ zu benutzen. Auf Infotafeln werden u.a. auch Sicherheitsbestimmungen und Verhaltensregeln beschrieben, um das Befahren sicher zu ermöglichen. Für Zuschauer und „Nicht-Rad-Fahrer“ werden einige Sitzbänke aufgestellt. Des Weiteren wird am Bikepark auch eine einfache „Service-Station“ geschaffen. Der Bikepark ist mit jedem Mountain-Bike/BMX-Rad befahrbar.

 

Projektzeitraum:            19. Juli 2021 bis 31.12.2024

Projektträger:                 Dorferneuerungsverein Persenbeug-Gottsdorf

Projektsumme:              € 4.178,32 inkl. Ust.

Fördersatz:                      80 % d.s.  € 3.342,66

AF 3 – Wichtige Funktionen und Strukturen für das Gemeinwohl

Output 1 – Belebung regionaler Ortszentren auf innovative Art und Weise

Output 4 – Es gibt „Labore“, also Räume, wo Menschen der Region ihre Potentiale entfalten können.