Zeitreise Ybbs

Die Stadt Ybbs präsentiert auf einem historischen Themenweg (barrierefrei) durch die Altstadt seine Geschichte aus der Sicht eines fiktiven Stadtrates. Eine Stadtbesichtigung soll dadurch für Jedermann ohne örtlichen Führer möglich sein. 10 Informationstafeln (Edelstahltafeln mit Glasplatten) laden mit kurzen lockeren Texten, mit modernen Illustrationen und Design sowie interaktiven Elementen die Besucher spielerisch ein, die Stadt zu entdecken. Ein Stadtrat als Leitsymbol erzählt aus seiner Sicht und begleitet als Leitbild die Besucher (Wegführung durch Aufflammen des Leitsymbols am Boden).

Glastafeln zeigen an jeder der 10 Stationen eine Übersicht der Geschichte. An der Schiffsanlegestelle befindet sich zusätzlich eine Erklärungstafel, ebenso zwei Tafeln bei der Tourismusstelle Donaukraftwerk und am Hauptplatz.

Ziel ist es, ein schlichtes, aber prägnantes und unverwechselbares Layout herzustellen. Die Wahl einer zusätzlichen Handschrift und die Illustration sollen den Geschichten eine Verspieltheit geben. Durch QR Codes (eingegliedert in die Ybbs App) werden kurze Filmfrequenzen (ca. 5 Minuten) abgespielt. 2-sprachige Folder (Ausgabe bei: Schiffsanlegestation, Tourismusstellen, Fahrradmuseum, Beherbergungsbetriebe, Gastronomie) sowie eine moderne Website (angepasst an bisherige Designs) mit entsprechenden Texten werden erstellt. Die Filmsequenzen sind mit englischen Untertiteln versehen.

Zielgruppen sind: Schiffstouristen, Radtouristen, Besucher mit Wohnmobilen (Stellplätze Donaulände), Pensionisten, Ausflugtouristen, Heimische und Schulgruppen

 

Projektzeitraum:            01.01.2021 bis 31.12.2023

Projektträger:                 Stadtgemeinde Ybbs

Projektsumme:              € 39.236,56

Fördersatz:                      60 % d.s.  € 23.541,94

AF 2 – Natürliche Ressource und kulturelles Erbe

Output 3 – Es gibt Initiativen um die Region als „attraktive Innovationsregion“ zu etablieren

Output 5 – Das Image der Region wird gestärkt